Follow us

Wie Du Jeden Tag Die Richtige Entscheidung Triffst

Photo Credit: Camila Coelho // www.camilacoelho.com

Ich selbst bin immer so unentschlossen. Selbst bei der Auswahl des perfekten Bildes für diesen Blog Post habe ich Ewigkeiten gebraucht, weil ich mich nicht entscheiden konnte. Jedes einzelne Bild wäre in Frage gekommen, dennoch hatte ich Angst davor, die falsche Entscheidung zu treffen. Und somit wären wir auch schon bei dem Thema von diesem Artikel – wie trifft man immer die besten Entscheidungen.

Um ehrlich zu sein, du wirst niemals in jeder Situation die richtige Entscheidung treffen. Aber du wirst lernen, dass es mit ein paar Tricks einfacher ist, eine bessere Entscheidung zu treffen.

Wie wirken sich deine Entscheidungen auf deine langfristigen Ziele aus. . .

Klar, lächelt dich der Burger mit Pommes an, wenn du mit Freunden zum Essen in einem Restaurant verabredet bist. Sollte jedoch dein Ziel sein, bis zum Sommer noch ein paar Pfunde loszuwerden, dann wird der Salat mit Putenbruststreifen die bessere Entscheidung sein. Wenn du täglich Entscheidungen basierend auf deinen Langzeitzielen triffst, schrumpft die Auswahl an Optionen und die Entscheidungsfreudigkeit steigt.

Höre auf dein Bauchgefühl. . .

Es ist wichtig, auf dein Bauchgefühl zu hören, wenn du Entscheidungen triffst. Auch wenn du es bewusst nicht wahrnimmst, im tiefsten Inneren weißt du sowieso schon, welche Entscheidung die richtige ist. Ich habe schon so oft in diesem Dilemma gesteckt, wenn es z. B. um die Jobsuche ging. Ich hatte einmal zwei gute Stellenangebote vorliegen, und das Gehalt einer dieser Jobs lag deutlich drunter, war aber genau das, was ich machen wollte. Im Prinzip hatte ich mich unbewusst bereits für den weniger bezahlten Job entschieden, weil er genau in dem Feld ist, in dem ich arbeiten wollte. Auch wenn der Verstand den Job mit mehr Gehalt in Erwägung zieht. Lange Rede, kurzer Sinn: dein Instinkt weiß es oft besser als dein Verstand. Erfahre hier, was passiert, wenn du damit anfängst an dich selbst zu glauben.

Höre damit auf, für mehr Optionen zu sorgen. . .

Eine weitere einfach Möglichkeit, um besser Entscheidungen treffen zu können, ist es, die Optionen stark einzugrenzen. Steve Jobs z. B. hat dies auf eine eindrucksvolle Weise gezeigt: er hat jeden Tag das selbe Outfit getragen, Jeans und Rollkragenpullover. Die Wissenschaft hat gezeigt, dass unsere Fähigkeit, Entscheidungen zu treffen, begrenzt ist. Und Jobs hat dies gewusst. Hier findest du einen interessanten Artikel zu diesem Thema.

Er hat sich lieber auf die Entscheidungsfindung von neuen Features für das neue iPhone konzentriert als sich jeden Morgen zu überlegen, was er anzieht. Dein Outfit und dein Frühstück sowie dein Lunch am Abend zuvor bereitzustellen, ist die einfachste Art, ihm gleich zu werden. Denk nur daran, den Wetterbericht zu prüfen, damit du nicht mit offenen Sandalen durch einen regnerischen Tag läufst!

Habe immer eine positive Einstellung. . .

Entscheidungen solltest du immer treffen, wenn du neutral/gut drauf bist. Jede Entscheidung, die du triffst, wenn du schlecht gelaunt, verärgert, übermäßig müde oder frustriert bist, wird nie die richtige sein. Es könnte sogar passieren, dass du in solchen Situationen die schlimmste Entscheidung deines Lebens triffst.
Wenn du in solchen Momenten, Entscheidungen nicht aufschieben kannst, dann sprich mit jemanden, der klarer sieht oder entscheide dich für die neutralste Möglichkeit. Schließlich möchtest du aufgrund einer Fehlentscheidung niemanden feuern (oder dich selbst ins Aus schießen!).

XOXO
signature

Subscribe so you don’t miss a post

Sign up with your email address to receive news and updates!

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

No Comments Yet.