Follow us

Heute Ist Dein Bester Tag: 4 Tipps Für Mehr Produktivität!

Photo Credit: Shutterstock

Wie oft sagst du dir selbst, dass der Tag nicht genügend Stunden haben kann? Ok, und wie viele Stunden verbringst du auf Instagram und verschwendest deine Zeit mit anderen Dingen? Wir befinden uns hier alle für schuldig, so ist das nicht. Aber an Tagen, wo es darauf ankommt, musst du echt Gas geben und produktiv sein. Ich habe diverse Techniken für mehr Produktivität ausprobiert und möchte mit dir die Hacks teilen, die aus meiner Sicht super funktionieren. Hier sind die 4 Tipps für mehr Produktivität im Alltag:

1. DIE POMODORO TECHNIK

Falls du die Pomodoro Technik noch nicht kennst, dann wird es an der Zeit. Die Pomodoro Technik ist eine Art Time Management und erlaubt es dir, dich maximal auf eine Sache zu konzentrieren, ohne dich ablenken zu lassen. Als Resultat wird deine Produktivität, Kreativität und geistige Fähigkeit gesteigert. Auf der anderen Seite bist die weniger müde, schiebst nicht auf und bist nicht gestresst. Also alles Dinge, die wir brauchen, oder?

Und so funktioniert das: du teilst deine Arbeiten in 25-Minuten Abschnitten ein und stellst dir dabei einen Wecker. In diesen 25 Minuten widmest du dich nur dieser einen Aufgabe und lässt dich von nichts ablenken. Diese Aufgabe erledigen bis der Wecker klingelt. Im Anschluss kannst du eine Pause von 5 bis 10 Minuten machen. Trinke einen Kaffee oder Tee oder scrolle in deinem Instagram Feed. Dann startest du mit den nächsten 25 Minuten und erledigst deine Aufgaben auf der ToDo-Liste. Nach 4 erledigten Einheiten, kannst du eine 30minütige Pause machen. Hier erfährst du mehr über die Pomodoro Technik.

Ich liebe diese Technik, weil sie mir zu mehr Produktivität verholfen hat, und am Ende des Tages war ich ziemlich erstaunt darüber, was ich alles geschafft habe und mega stolz auf mich.

2. STEH AUF!

Ich weiß, dass sich das bescheuert anhört, aber ein Stehschreibtisch sorgt tatsächlich für mehr Produktivität! Dein Fokus wird durch das Stehen verbessert, du bist wacher und agiler im Umgang mit deinen Aufgaben. Bonus: du verbrennst mehr Kalorien bei einem Stehschreibtisch, weil du einen Großteil der Muskelgruppen in deinen Beinen aktivierst. Außerdem wirst du nicht so schnell müde, weil du sitzend fast schon auf deinem Schreibtisch liegst. Extra Tipp: ein paar Squats und ein wenig Stretching zwischendrin während du die Pomodoro Technik anwendest! 😉

3. ARBEITE MIT EINEM PROJEKTMANAGEMENT TOOL

So ein Tool hilft dir deine Aufgaben (die über die klassische To-Do-Liste hinausgehen) zu organisieren, wenn du z. B. ein größeres Team führst oder Solopreneur bist. Ich weiß, ich weiß, wir werden gerade zu überflutet mit Apps und Tools, die in diese Richtung gehen, aber glaube mir, mir hat es das Leben gerettet. Ich arbeite mit Trello und bin so froh, dass ich es für mich entdeckt habe. Es hat meine Produktivität um das 5fache gesteigerte und vor allen Dingen hilft es mir dabei, den Überblick zu behalten und nicht durchzudrehen. Es gibt ähnliche Tools wie Asana oder Monday. Du musst für dich rauskriegen, mit welchem dieser Tools am besten klar kommst. Mit diesen Tools kannst du folgendes machen:

  • neue Projekte anlegen
  • Aufgaben gliedern
  • Lieferfristen und Termine eintragen
  • einen Überblick über deine Aufgaben erhalten
  • zuverlässig arbeiten

Bei einer einfachen To-Do-Liste kann es passieren, dass du eine wichtige Aufgabe im Laufe des Tages vergisst. Um ein hohes Arbeitspensum zu bewältigen, ist ein solches Projektmanagement System das Beste, um klar und organisiert zu sein.

4. ARBEITE MIT EINER “WICHTIG/EILIG” EINSTELLUNG

4 tipps für mehr produktivität

Bevor du in die Woche startest, mache dir erst einmal Gedanken, welche Dinge du erledigt haben willst. Ordne diese Aufgaben in die “WICHTIG/EILIG Matrix” ein (siehe Abbildung). Eine Aufgabe kann z. B. wichtig sein, aber nicht dringend, demnach ist es nicht eilig. Die Dinge, die beides, also wichtig und eilig sind, müssen mit höchster Priorität behandelt werden. Dann folgen die Aufgaben, die nicht wichtig, aber eilig sind – daraufhin die wichtigen, aber nicht eiligen – und ganz zum Schluss die Aufgaben, die weder wichtig noch eilig sind.

 

Was für dich am besten funktioniert, um deine Produktivität zu steigern, musst du austesten. Diese Tipps werden dir definitiv den richtigen Anstoß geben. Lies bitte auch diesen Artikel, um zu erfahren wie du jeden Tag bessere Entscheidungen treffen kannst!

XOXO
signature

Subscribe so you don’t miss a post

Sign up with your email address to receive news and updates!

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

No Comments Yet.